BAVARIA Industries Group hat das Geschäftsjahr 2017 positiv abgeschlossen

• NAV je Aktie erhöhte sich um 1,6% auf EUR 71 je Aktie

• Eigene Aktien in Höhe von EUR 16,1 Mio. erworben

• Nettovermögen im Konzern verringert sich um EUR 14 Mio. auf EUR 361 Mio. 

Das Nettovermögen im Konzern („NAV“) verringerte sich von EUR 375 Mio. auf EUR 361 Mio.  per Ende 2017. Aktienrückkäufen von EUR 16,1 Mio. reduzierten die Kasse, erhöhten aber den NAV je Aktie um 1,6% auf EUR 71. Der Wert der Kasse und Finanzanlagen stieg um EUR 186 Mio. auf EUR 326 Mio. Der Wert der Beteiligungen reduzierte sich dagegen um EUR 200 Mio. auf EUR 35 Mio. durch die in 2017 erfolgten Verkäufe der Beteiligungen TriStone und BBGS.

Die BAVARIA Industries Group AG befindet sich mehrheitlich im Familienbesitz und setzt daher bei ihren Investitionen auf einen langfristigen Zeithorizont. Abschließend sei darauf hingewiesen, dass wir auch im Geschäftsjahr 2017 wieder für soziale Zwecke gespendet haben und zwar EUR 200.000 u.a. für die Deutsche Vipassana Stiftung und die AMF Against Malaria Foundation.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

BAVARIA Industries Group AG
Reimar Scholz
Bavariaring 24
80336 München

Tel.: + 49 - (0)89/ 72 98 967-0 
Fax: + 49 - (0)89/ 72 98 967-10
E-Mail: infobaikapde