Aktienrückkauf

per Hauptversammlung vom 22. Juni 2018

Der Vorstand der BAVARIA Industries Group AG hat im Juli 2018 den Beginn des Aktienrückkaufs im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms beschlossen und damit von der am 22. Juni 2018 durch die Hauptversammlung gemäß § 71 Absatz 1 Nr. 8 AktG beschlossenen Ermächtigung Gebrauch gemacht.

Im Zeitraum vom 22. Juni 2018 bis zum 21. Juni 2023 werden insgesamt bis zu 506.054 Aktien der BAVARIA Industries Group AG über die Börse erworben. Es dürfen bis maximal 10% des Grundkapitals der Gesellschaft zum Zeitpunkt der Ermächtigung erworben werden (506.054 Stück). Der Aktienrückkauf wird unter Führung einer Bank durchgeführt, welche ihre Entscheidung über den Zeitpunkt der einzelnen Rückkäufe unabhängig und unbeeinflusst von der BAVARIA Industries Group AG trifft, oder durch die BAVARIA Industries Group AG selbst. Der Rückkauf der Aktien erfolgt in Übereinstimmung mit §§ 14 Absatz 2, 20 a WpHG unter Beachtung der sogenannten Safe-Harbour-Regelungen gemäß Verordnung (EG) Nr. 2273/2003.

Durch ein öffentliches Rückkaufangebot, welches bis zum 24. September 2018 befristet war, konnte die BAVARIA Industries Group AG 118.176 Stück eigener Aktien erwerben.

Mit Hauptversammlungsbeschluss vom 22. Juni 2018 wurde die am 28. Mai 2014 beschlossene Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien aufgehoben.

Übersicht zum Aktienrückkauf pro Monat

MonatZurückgekaufte Aktien (Stück)Anteil am Grundkapital (in%)DurchschnittspreisKurswert gesamt (in EUR)Kumul. Anzahl AktienKumul. Anteil am Grundkapital
06/1800,00 %0,00 EUR0,002.1020,04 %
07/184770,01 %55,50 EUR26.473,502.5790,05%
08/1800,00 %0,00 EUR0,002.5790,05 %
09/18121.9082,41 %57,02 EUR6.950.622,00124.4872,46 %
10/181.0000,02 %55,50 EUR55.500,00125.4872,48 %
11/181.5810,03 %55,20 EUR87.267,50127.0682,51 %
Zurück zur Übersicht